GKK PARTNERS Archiv

30.07.2015

Steuerneutrales Ausscheiden eines Mitunternehmers bei Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern auf dessen Ein-Mann-GmbH & Co. KG

 
Werden einzelne Wirtschaftsgüter innerhalb des betrieblichen Bereichs eines Steuerpflichtigen von einem Betrieb in einen anderen Betrieb desselben Steuerzahlers überführt, löst dieser ...

>
30.07.2015

Kürzung des Gewinns um den Hinzurechnungsbetrag bei ausländischen Betriebsstätten

Ist ein unbeschränkt Steuerpflichtiger an einem körperschaftsteuerpflichtigen Unternehmen, das weder seinen Sitz noch seine Geschäftsleitung in Deutschland hat, zu mehr ...

>
29.07.2015

Umsatzsteuerfreie Lieferung im Rahmen eines Reihengeschäfts

 
Bei einem Reihengeschäft schließen mehrere Unternehmer über denselben Gegenstand Umsatzgeschäfte ab (A verkauft an B. B weiter an C). Wird der Gegenstand dabei vom ...

>
29.07.2015

Vorsteuerabzugsberechtigung einer Einzelperson besteht schon vor Gründung einer Ein-Mann-Kapitalgesellschaft

Das Finanzgericht Düsseldorf hat mit Urteil vom 30. Januar 2015 entschieden, dass bei Absicht zur Gründung einer Ein-Mann-Kapitalgesellschaft dem Gesellschafter bereits ...

>
29.07.2015

Wegfall der Grunderwerbsteuervergünstigung bei Übertragung des Anteils an einer Personengesellschaft auf eine Kapitalgesellschaft innerhalb von fünf Jahren

Wird ein Grundstück von einer Personengesellschaft auf eine andere Personengesellschaft übertragen, so fällt Grunderwerbsteuer nicht an, soweit ...

>
29.07.2015

Erbschaftsteuer: Steuerschuldner bei Unterbewertung von Gesellschaftsanteilen eines ausscheidenden Gesellschafters

Die Übertragung eines Gesellschaftsanteils durch den Gesellschafter an die verbleibenden Gesellschafter bzw. die Gesellschaft selbst, kann ungeachtet der Leistung von ...

>
29.07.2015

Abzug von Kinderbetreuungskosten für eine geringfügig beschäftigte Betreuungsperson nur bei Zahlung auf ein Empfängerkonto

 
Bis zum Veranlagungszeitraum 2011 waren Kinderbetreuungskosten unter bestimmten Voraussetzungen wie Werbungskosten oder Betriebsausgaben.

>
29.07.2015

Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRuG) vom Bundesrat gebilligt

Am 10. Juli 2015 hat das am 18. Juni 2015 vom Bundestag verabschiedete BilRuG den Bundesrat passiert. Somit hat der Gesetzgeber die von den EU-Mitgliedstaaten ...

>
28.07.2015

Neuigkeiten zur Besteuerung von Veräußerungsgewinnen aus Streubesitzanteilen

Das Bundesministerium der Finanzen legte am 22. Juni 2015 den Diskussionsentwurf eines Gesetzes zur Reform der Investmentbesteuerung vor. Der Diskussionsentwurf sieht vor, ...

>
06.07.2015

Europäische Erbrechtsverordnung gilt ab 17. August 2015

Für alle ab dem 17. August 2015 eintretenden Erbfälle wird die Europäische Erbrechtsverordnung gelten. Diese regelt,  welches Erbrecht auf einen internationalen Erbfall anzuwenden ist. 

>
06.07.2015

Voraussetzung für tarifbegünstigten Veräußerungsgewinn bei Aufgabe der Tätigkeit

Zu den Einkünften aus Gewerbebetrieb gehören auch Gewinne aus der Veräußerung oder Aufgabe des Gewerbebetriebs. Diese werden tarifbegünstigt besteuert. 

>
06.07.2015

Verdeckte Gewinnausschüttung bei mittelbarer Anteilseignerstellung

Eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA), also die durch das Gesellschaftsverhältnis veranlasste unangemessene Zuwendung an den Gesellschafter, darf den steuerlichen Gewinn ...

>
06.07.2015

Werbungskostenabzug für vom Arbeitnehmer zu tragende Benzinkosten bei Versteuerung der Privatnutzung nach der 1 %-Regelung

bei Versteuerung der Privatnutzung nach der 1 %-Regelung Einem Arbeitnehmer wurde von seinem Arbeitgeber ein betriebliches Fahrzeug auch zur Nutzung für private Zwecke ...

>
06.07.2015

Keine Kürzung der Verpflegungspauschale für Knabbereien im Flugzeug

Mit der Reform des steuerlichen Reisekostenrechts ab dem 1. Januar 2014 hat der Gesetzgeber u. a. die Vorschriften zur Kürzung der Verpflegungspauschalen neu geregelt.

>
06.07.2015

Schuldzinsen als nachträgliche Werbungskosten bei Einkünften aus Kapitalvermögen

Schuldzinsen für die Anschaffung einer im Privatvermögen gehaltenen und vor 2009 angeschafften wesentlichen Beteiligung, die auf Zeiträume nach ...

>
06.07.2015

Verkauf einer Immobilie unter aufschiebender Bedingung innerhalb der Veräußerungsfrist

Der Verkauf von Grundstücken im Privatvermögen stellt innerhalb einer zehnjährigen Veräußerungsfrist ein privates Veräußerungsgeschäft dar. Ein privates ...

>
06.07.2015

Ist die Steuervergünstigung für den mehrfachen Erwerb von Vermögen innerhalb von zehn Jahren durch Personen der Steuerklasse I nur bei einer Vorbelastung mit deutscher Erbschaftsteuer zu gewähren?

Zur Steuerklasse 1 gehören im Erbschaftsteuer- und Schenkungssteuergesetz nach § 15 Abs. 1 ErbStG Ehegatten, Lebenspartner, Kinder, Stiefkinder, Abkömmlinge ...

>
06.07.2015

Einbeziehung der Baukosten in die Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer

Die Grunderwerbsteuer bemisst sich grundsätzlich nach dem Wert der Gegenleistung, in der Regel also nach dem Kaufpreis, der für ein Grundstück gezahlt wird.

>
30.06.2015

Minderheitsbeteiligung an Komplementär-GmbH kein notwendiges Sonderbetriebsvermögen

In seinem Urteil vom 16. April 2015 entschied der Bundesfinanzhof, dass eine Minderheitsbeteiligung des Kommanditisten an der Komplementär-GmbH von weniger als 10 % ...

>
17.06.2015

Referentenentwurf zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes veröffentlicht

Mit Urteil vom 17. Dezember 2014 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass die erbschaftsteuerlichen Regelungen zur Begünstigung des Betriebsvermögens nicht in jeder ...

>
08.06.2015

Gewinnausschüttungen an beherrschenden GmbH-Gesellschafter: Zufluss im Zeitpunkt der Beschlussfassung

Ausschüttungen an den beherrschenden Gesellschafter einer zahlungsfähigen GmbH fließen diesem regelmäßig im Zeitpunkt der Beschlussfassung über die Gewinnverwendung zu. 

>
08.06.2015

Unentgeltliche Betriebsübertragung bei Vorbehalt des Nießbrauchs

Wird ein Betrieb, Teilbetrieb oder Mitunternehmeranteil unentgeltlich übertragen, sind gem. § 6 Abs. 3 EStG vom Übernehmer zwingend die Buchwerte des Übertragenden fortzuführen.

>
08.06.2015

Veräußerung einer wesentlichen Beteiligung gegen wiederkehrende Bezüge

Veräußerungsgewinne einer Beteiligung im Sinne des § 17 Abs. 1 Satz 1 EStG werden bei Wahl der Zuflussbesteuerung nach dem im Zeitpunkt des Zuflusses geltenden Recht besteuert.

>
08.06.2015

Voraussetzungen zur Tarifbegünstigung für Veräußerungsgewinne aus dem Verkauf von Mitunternehmeranteilen

Gewinne aus dem Verkauf eines gesamten Mitunternehmeranteils unterliegen als sog. außerordentliche Einkünfte einem begünstigten Einkommensteuertarif. Diese Tarifbegünstigung ...

>
08.06.2015

Realisierung eines Auflösungsverlusts bei noch andauernder Liquidation

Wird bei einer GmbH die Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgelehnt, ist das regelmäßig der Zeitpunkt, zu dem der Auflösungsverlust auf Ebene des ...

>
08.06.2015

Zu Unrecht erstattete Vorsteuern als Betriebseinnahmen

Eine Steuerpflichtige erzielte mittels einer Beratungstätigkeit Einkünfte aus Gewerbebetrieb und leistete Zahlungen an ihren Sohn aufgrund eines mit ihm abgeschlossenen ...

>
08.06.2015

Vorlage der Vorschriften über die Einheitsbewertung an das Bundesverfassungsgericht zur Prüfung der Verfassungsmäßigkeit

Der Bundesfinanzhof hat dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob die Vorschriften über die Einheitsbewertung des Grundvermögens seit ...

>
08.06.2015

Einkünfteerzielungsabsicht bei Einkünften aus Vermietung und Verpachtung

Grundsätzlich können Aufwendungen, welche für die beabsichtigte Vermietung einer Immobilie anfallen, auch vor Erzielung von Einnahmen als sog. vorweggenommene ...

>
08.06.2015

Vom finanziell abhängigen Ehegatten erhaltene Zinsen unterliegen der tariflichen Einkommensteuer

Mit Urteil vom 28. Januar 2015 (Aktenzeichen VIII R 8/14) hat der Bundesfinanzhof erstmals entschieden, dass die Anwendung des gesonderten Steuertarifs für Einkünfte aus ...

>
08.06.2015

Kindergeldanspruch für im Ausland studierende Kinder

In der letzten Ausgabe unseres Newsletters haben wir Sie bereits über ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs zur Beibehaltung des Inlandswohnsitzes bei mehrjährigem ...

>
05.05.2015

Nutzungsdauer von Wirtschaftsgütern in Ergänzungsbilanzen abweichend von Behandlung in Gesamthandsbilanz

Bei der Gewinnermittlung bei Personengesellschaften unterscheidet man u. a. zwischen der sog. Gesamthandsbilanz und den sog. Ergänzungsbilanzen ...

>
04.05.2015

Darlehen einer Kommanditgesellschaft an ihre Kommanditisten kann betrieblich veranlasst sein

Grundsätzlich gilt, ein Kommanditist darf den ihm zugerechneten Anteil am Verlust einer Kommanditgesellschaft weder mit anderen Einkünften aus Gewerbebetrieb ...

>
04.05.2015

Durch Wechsel im Gesellschafterbestand ausgelöste Grunderwerbsteuern sind keine Anschaffungsnebenkosten

Gehört zum Vermögen einer Personengesellschaft ein inländisches Grundstück und ändert sich innerhalb von fünf Jahren der Gesellschafterbestand unmittelbar oder mittelbar dergestalt, ...

>
04.05.2015

Ein Grundstück ist grunderwerbsteuerlich einer Gesellschaft erst zuzurechnen, wenn es zuvor Gegenstand eines der Grunderwerbsteuer unterliegenden Erwerbsvorgangs war

An einer grundbesitzenden Kapitalgesellschaft waren zwei Gesellschafter jeweils zur Hälfte beteiligt. Die Gesellschaft erwarb Grundstücke mit aufschiebenden Bedingungen, ...

>
04.05.2015

Investitionsabzugsbetrag: Strenge Maßstäbe für Existenzgründer zur Glaubhaftmachung ihrer Investitionsabsicht

Steuerpflichtige dürfen für die zukünftige Anschaffung oder die Herstellung eines abnutzbaren beweglichen Wirtschaftsgutes des Anlagevermögens bis zu 40 % der voraussichtlichen ...

>
04.05.2015

Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte bei den Gewinneinkünften

Ein Einzelunternehmer erzielte Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Außerdem war dieser im Streitjahr lediglich bei einem einzigen Auftraggeber tätig. Er suchte dessen Betrieb ...

>
04.05.2015

Beibehaltung des Wohnsitzes im Inland bei mehrjährigem Auslandsstudium

Beibehaltung des Wohnsitzes im Inland bei mehrjährigem Auslandsstudium Nach aktuellen Veröffentlichungen des Statistischen Bundesamts nimmt die Zahl der Deutschen, ...

>
04.05.2015

Werbungskostenabzug für ein Disagio

Bei der Ermittlung der Einkünfte mittels Einnahme-Überschuss-Rechnung werden Einnahmen in dem Kalenderjahr bezogen bzw. Ausgaben für das Kalenderjahr abgesetzt,  ...

>
04.05.2015

Kein Abzug der tatsächlichen Werbungskosten bei Günstigerprüfung

Auf Antrag des Steuerpflichtigen werden Einkünfte aus Kapitalvermögen statt der Abgeltungssteuer von 25 % der persönlichen tariflichen Einkommensteuer unterworfen, wenn ...

>
04.05.2015

Kein Halbabzugsverbot bei fehlenden Einnahmen

Mit Urteil vom 1. Oktober 2014 hat der Bundesfinanzhof bestätigt, dass das Halbabzugsverbot bei der Veräußerung einer wesentlichen Beteiligung dann nicht gilt, wenn keinerlei Einnahmen ...

>
04.05.2015

Teilabzugsverbot bei Auflösungsverlust

Mit Urteil vom 2. September 2014 (IX R 43/13) hat der Bundesfinanzhof folgenden Sachverhalt entschieden: Wird aus der Veräußerung einer wesentlichen Beteiligung ...

>
04.05.2015

Zinsanteile in Kaufpreisraten bei Grundstücksverkäufen

Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs enthält jede Kaufpreisforderung, die über mehr als ein Jahr gestundet wird, einen Zinsanteil. 

>
04.05.2015

Abziehbarkeit der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer bei mehreren Einkunftsarten

Die Abziehbarkeit der Kosten häuslicher Arbeitszimmer ist seit dem Jahre 1996 deutlich beschränkt und durch ein grundsätzliches Abzugsverbot mit gewissen, mehrfach geänderten ...

>
04.05.2015

Abfindungen für den Verzicht auf den Versorgungsausgleich unterliegen nicht der Einkommensteuer

Bei Scheidung einer Ehe führt das Familiengericht von Amts wegen einen Versorgungsausgleich durch. Dabei werden die von den Ehegatten während der Ehe erworbenen ...

>
09.03.2015

Umsatzsteuer: Neuregelungen bei der Selbstanzeige seit dem 1.1.2015

Der Bundesrat hat im Dezember 2014 das Gesetz zur Änderung der Abgabenordnung und des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung verabschiedet.

>
09.03.2015

Wirksame Übermittlung einer Steuererklärung per Fax

Das Einkommensteuergesetz sieht vor, dass eine Einkommensteuererklärung eigenhändig unterschrieben sein muss. Nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung bedeutet Eigenhändigkeit ...

>
09.03.2015

Buchwertübertragung ohne negative Ergänzungsbilanz: Keine Sperrfrist bei einer Ein-Personen-GmbH & Co. KG

Grundsätzlich gilt, dass sofern ein nach § 6 Abs. 5 Satz 3 EStG ohne Aufdeckung der stillen Reserven zum Buchwert übertragenes Wirtschaftsgut innerhalb der Spekulationsfrist veräußert wird, ...

>
09.03.2015

Behandlung von Aufwendungen für Arbeitnehmer bei Betriebsveranstaltungen ab 1. Januar 2015

Mit dem Jahressteuergesetz 2015 hat der Gesetzgeber die bisher stark durch die Rechtsprechung geprägten Regelungen zur Behandlung von Aufwendungen für Arbeitnehmer ...

>
09.03.2015

Steuerfreie Ausfuhrlieferung: Verbuchung auf separatem Konto unter Bezugnahme auf die jeweilige Rechnung ist ausreichend für Buchnachweis

Ausfuhrlieferungen sind grundsätzlich gemäß § 4 Nr. 1 a) UStG unter den in § 6 UStG bezeichneten Voraussetzungen steuerfrei. Diese Voraussetzungen ...

>
09.03.2015

Schenkungssteuer wegen Kapitalerhöhung einer GmbH bei Eintritt eines Neugesellschafters

Nach dem Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz gelten Schenkungen unter Lebenden als steuerbare freigebige Zuwendungen, soweit der Bedachte durch  ...

>

Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand verfasst. Eine Haftung kann trotz sorgfältiger Bearbeitung nicht übernommen werden. Die Ausführungen dienen ausschließlich der allgemeinen Information und können daher eine qualifizierte, fachliche Beratung im Einzelfall weder ganz noch teilweise ersetzen. GKK PARTNERS steht Ihnen dazu gerne zur Verfügung.


GKK PARTNERS
Ohmstraße 15
80802 München
Fon +49 (0)89 / 38 99 78 -0
Fax +49 (0)89 / 38 99 78 -78
info@gkkpartners.de
www.gkkpartners.de