Bundeskabinett beschließt kleine Steuerreform

Nach wochenlangen Koalitionsdebatten hat das Bundeskabinett am 12. Oktober 2016 eine Steuersenkung für die Jahre 2017 und 2018 beschlossen. Insgesamt wird eine Entlastungswirkung von rund EUR 6,3 Mrd. erwartet, wovon vor allem Familien profitieren sollen. Für den einzelnen Steuerpflichtigen beträgt die Entlastung zwischen EUR 2,00 und EUR 32,00 im Monat. Nach Verabschiedung der „kleinen Steuerreform“ im Bundestag und Bundesrat sollen die Neuregelungen ab dem 
1. Januar 2017 in Kraft treten.

Der Gesetzesentwurf sieht im Wesentlichen die folgenden Anpassungen vor:
 
  • Anhebung des Grundfreibetrags von EUR 8.652 um EUR 168 auf EUR 8.820 in 2017 und um noch einmal EUR 180 in 2018 auf EUR 9.000; der Unterhaltshöchstbetrag nach § 33a EStG wird im gleichen Umfang erhöht,

  • Erhöhung des Kinderfreibetrages von derzeit EUR 4.608 um EUR 108 auf EUR 4.716 in 2017 und um weitere EUR 72 auf EUR 4.788 in 2018,

  • Anhebung des Kindergelds um EUR 2 pro Monat in den Jahren 2017 und 2018; für das 1. und 2. Kind somit von derzeit EUR 190 auf EUR 192 (2017) und auf EUR 194 (2018); für das 3. Kind von jetzt EUR 196 auf EUR 198 (2017) und EUR 200 (2018); für das 4. und jedes weitere Kind von aktuell EUR 221 auf EUR 223 (2017) und EUR 225 (2018),

  • Anhebung des Kinderzuschlags zum 1. Januar 2017 um EUR 10 pro Monat von EUR 160 auf EUR 170 je Kind und

  • Ausgleich der „kalten Progression“ durch Verschiebung der Tarifeckwerte des Einkommensteuertarifs in 2017 um die erwartete Inflationsrate des Jahres 2016 in Höhe von 0,73% und in 2018 um die geschätzte Inflationsrate des Jahres 2017 in Höhe von 1,65% nach rechts; nach Vorlage des 
2. Steuerprogressionsberichts im Herbst diesen Jahres wird hier eventuell noch einmal eine Korrektur vorgenommen werden.

Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand verfasst. Eine Haftung kann trotz sorgfältiger Bearbeitung nicht übernommen werden. Die Ausführungen dienen ausschließlich der allgemeinen Information und können daher eine qualifizierte, fachliche Beratung im Einzelfall weder ganz noch teilweise ersetzen. GKK PARTNERS steht Ihnen dazu gerne zur Verfügung.


GKK PARTNERS
Ohmstraße 15
80802 München
Fon +49 (0)89 / 38 99 78 -0
Fax +49 (0)89 / 38 99 78 -78
info@gkkpartners.de
www.gkkpartners.de