GKK PARTNERS Archiv

26.07.2017

Neuregelung der Besteuerung von Investmentfonds (InvStRefG)

Mit der Investmentsteuerreformgesetz hat der Gesetzgeber auf die bereits seit längerem bestehende Kritik an der bisherigen Besteuerung von Fonds reagiert ...

>
26.07.2017

Bundesfinanzhof erleichtert die steuerneutrale Aufteilung von Betriebsvermögen einer Personengesellschaft

Nicht immer sind die Gesellschafter einer Personengesellschaft am unveränderten Fortbestehen dieser interessiert, sei es wegen Nachfolgeplanung, konträrer ...

>
26.07.2017

Anhebung der Schwellenwerte für die Sofortabschreibung bei geringwertigen Wirtschaftsgütern (sog. GWG) und für den steuerlichen Sammelposten

Mit dem Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen hat der Gesetzgeber die Anhebung des Schwellenwerts für die steuerliche Sofortabschreibung beschlossen.

>
26.07.2017

Bilanzierung „schwimmender bzw. rollender" Ware

Waren, die sich am Bilanzstichtag im wirtschaftlichen Eigentum eines Unternehmers befinden, sind in die Bilanz aufzunehmen. Wird eine Ware jedoch versendet, vergeht ...

>
26.07.2017

Pauschalsteuer nach § 37b für Geschenke

Aus unterschiedlichen Anlässen ergibt sich die Situation, dass Unternehmen ihren Kunden, Geschäftsfreunden und Mitarbeitern Geschenke zu kommen lassen möchten.

>
30.05.2017

An GmbH als Versicherungsnehmerin gezahlte Versicherungsleistungen wegen Erkrankung des Gesellschafter Geschäftsführers sind Betriebseinnahmen

Eine Freiberufler GmbH hatte eine Betriebsunterbrechungsversicherung abgeschlossen, in der auch die Krankheit ihres alleinigen Gesellschafter Geschäftsführers abgesichert war.

>
30.05.2017

Höhere Bewertung eines Fremdwährungsdarlehens in Schweizer Franken

Die Bewertung von Fremdwährungsverbindlichkeiten erfolgt grundsätzlich mit dem Rückzahlungsbetrag. Dabei ist der Fremdwährungs-Umrechnungskurs im Zeitpunkt ...

>
30.05.2017

Abzinsung einer Rückstellung für die Rekultivierung betrieblicher Grundstücke

Verbindlichkeiten und Rückstellungen sind in der Steuerbilanz grundsätzlich abzuzinsen. Ausgenommen hiervon sind Verbindlichkeiten und Rückstellungen, ...

>
30.05.2017

Körperschaftsteuerliche Auswirkungen durch Gewinnanteile aus einem in US-Dollar geführten Aktienfonds

Gewinne und Verluste aus der Veräußerung von Investmentfondsanteilen sind bei Kapitalgesellschaften grundsätzlich steuerfrei. Eine in Deutschland ansässige ...

>
30.05.2017

Keine Anwendung von Fremdvergleichsgrundsätzen auf fremdübliche Arbeitsverträge zwischen nahestehenden, aber fremden Personen

Die Grundsätze für die steuerliche Anerkennung von Verträgen mit Angehörigen, insbesondere der Fremdvergleich, sind auf Arbeitsverhältnisse zwischen fremden Dritten nicht anzuwenden.

>
30.05.2017

Gewerbliche Einkünfte durch Vermietung eines Arbeitszimmers an eigenen Auftraggeber

In einem vom Bundesfinanzhof zu entscheidenden Fall erzielte eine Steuerpflichtige gewerbliche Einkünfte mit der nebenberuflichen Verfassung von Gutachten.

>
30.05.2017

Doppelte Haushaltsführung eines alleinstehenden Arbeitnehmers

Im Rahmen der sog. doppelten Haushaltsführung können Arbeitnehmer u. a. Fahrtkosten für Familienheimfahrten, Verpflegungsmehraufwendungen sowie ...

>
30.05.2017

Zusammenveranlagung trotz langjähriger räumlicher Trennung

Ehegatten können nur zusammenveranlagt werden, wenn sie u. a. nicht dauernd getrennt leben. In seinem Urteil hat sich das Finanzgericht Münster zur Frage des „Dauernd-getrennt-Lebens“ geäußert. 

>
30.05.2017

Kindergeld: Mehrere Wohnsitze

Anspruch auf Kindergeld hat u. a., wer in Deutschland einen Wohnsitz hat. Dafür muss eine Wohnung vorhanden sein, die objektiv benutzbar ist und mit einer gewissen ...

>
30.05.2017

Termine Juni & Juli 2017

Bitte beachten Sie die folgenden Termine, zu denen die Steuern und Sozialversicherungsbeiträge fällig werden: ...

>
15.05.2017

Zweites Bürokratieentlastungsgesetz (BEG II) beschlossen

Am Freitag, den 12. Mai 2017, hat der Bundesrat dem am 30. März 2017 im Bundestag beschlossenen „Zweiten Bürokratieentlastungsgesetz“ (sog. BEG II) zugestimmt.

>
03.05.2017

Wirtschaftliches Eigentum an Leasinggegenständen im Rahmen von Sale-and-lease-back-Gestaltungen

Grundsätzlich gilt steuerlich, dass Wirtschaftsgüter dem Eigentümer zuzurechnen sind. Ausnahmsweise sind Wirtschaftsgüter nicht dem zivilrechtlichen, sondern dem ...

>
03.05.2017

Absetzung für Abnutzung bei mittelbarer Grundstücksschenkung

Werden die Mittel zum Erwerb einer Immobilie schenkweise zur Verfügung gestellt, liegt eine sog. mittelbare Grundstücksschenkung vor.

>
03.05.2017

Keine Abzinsung nicht fremdüblicher Angehörigendarlehen

Verbindlichkeiten sind in der Bilanz grundsätzlich mit dem Rückzahlungsbetrag zu passivieren. Für unverzinsliche Verbindlichkeiten ...

>
03.05.2017

Zuzahlungen des Arbeitnehmers kürzen den geldwerten Vorteil aus der Nutzungsüberlassung eines betrieblichen Kfz

Der geldwerte Vorteil aus der Überlassung eines betrieblichen Pkw an einen Arbeitnehmer zur privaten Nutzung und für Fahrten zwischen ...

>
03.05.2017

Das häusliche Arbeitszimmer – Berücksichtigung weiterer Mietaufwendungen und Nutzung des individuellen Höchstbetrages

Steuerpflichtige, die von zuhause aus ihrer beruflichen oder betrieblichen Tätigkeit nachgehen und denen für ihre Beschäftigung kein ...

>
03.05.2017

Schuldzinsenabzug bei Nutzung je einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus durch jeden Miteigentümer

Die Finanzierungskosten können grundsätzlich als Werbungskosten bei der Ermittlung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung steuermindern geltend gemacht werden.

>
03.05.2017

Termine Mai & Juni 2017

Bitte beachten Sie die folgenden Termine, zu denen die Steuern und Sozialversicherungsbeiträge fällig werden: ...

>
03.05.2017

BMF-Schreiben zum Vertrauensschutz bei Sanierungsgewinnen

In den GKK PARTNERS News vom 13. Februar 2017 hatten wir berichtet, dass der Bundesfinanzhof (BFH) mit Beschluss vom 28. November 2016 den sog. Sanierungserlass gekippt hat.

>
05.04.2017

Organisatorische Eingliederung bei umsatzsteuerlicher Organschaft auch ohne nominelle Personenidentität der Leitungsgremien möglich

Im Umsatzsteuerrecht ist jeder selbstständige Unternehmer (zum Beispiel Einzelunternehmer, Personen oder Kapitalgesellschaft) ein eigenes Steuersubjekt. Ist allerdings ...

>
05.04.2017

Kein Wechsel von der degressiven Gebäude-AfA zur Abschreibung nach der tatsächlichen Nutzungsdauer

In dem vom Finanzgericht Baden-Württemberg verhandelten Fall ging es um die Frage, ob die einmal gewählte Abschreibungs-Methode zu einem späteren Zeitpunkt geändert werden kann.

>
05.04.2017

Betriebsausgabenabzug für erst am 12. Januar des Folgejahres fällige Umsatzsteuervorauszahlung

Bei einer Einnahmenüberschussrechnung sind Ausgaben grundsätzlich für das Kalenderjahr abzusetzen, in dem sie geleistet worden sind. Für regelmäßig wiederkehrende Ausgaben ...

>
05.04.2017

Aktienbewertung zur Ermittlung des geldwerten Vorteils für Arbeitnehmer

Der Vorstandsvorsitzende einer Aktiengesellschaft (AG) erzielte aus seiner Tätigkeit bei der Gesellschaft Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Im Rahmen eines Management- ...

>
05.04.2017

Dienstwagenbesteuerung in Leasingfällen

Ein Fahrzeug, welches vom Arbeitgeber geleast und von dem Arbeitnehmer genutzt wird, ist dem Arbeitnehmer zuzurechnen, wenn dieser die wesentlichen Rechte und Pflichten ...

>
05.04.2017

Abzug der Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer nur, wenn kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht

In seinem Urteil vom 15. September 2016 hat das Finanzgericht Bremen sich mit dem Fall eines IT Fachmanns befasst, der seine berufliche Tätigkeit überwiegend von zu Hause aus ausübte ...

>
05.04.2017

Besteuerung der Barabfindung beim Aktientausch

Wird einem Aktionär bei einem Aktientausch neben Aktien zusätzlich auch eine Barabfindung gezahlt, unterliegt diese der Einkommensteuer. Die Steuerpflicht greift, da ...

>
05.04.2017

Fremdvergleich bei Mietverhältnis zwischen nahen Angehörigen

Die steuerliche Anerkennung der zwischen den nahen Angehörigen vereinbarten Mietverhältnisse hängt von mehreren Faktoren ab. Es gelten erhöhte Anforderungen, ...

>
05.04.2017

Termine April & Mai 2017

Bitte beachten Sie die folgenden Termine, zu denen die Steuern und Sozialversicherungsbeiträge fällig werden: ...

>
13.03.2017

Bürokratieabbau: Erhöhung der Schwelle für Sofortabschreibungen geplant

In der letzten Woche hat sich die Koalition auf die Anhebung der Schwelle zur Sofortabschreibung für sog. geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG)  geeinigt.

>
06.03.2017

BMF-Schreiben zum maßgebenden Pensionsalter bei der Bewertung von Versorgungszusagen

In seinem Schreiben vom 9. Dezember 2016 hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) zum maßgebenden Pensionsalter bei der Bewertung von Versorgungszusagen ...

>
06.03.2017

Rückwirkende Berichtigung von Rechnungen ist möglich

Wird eine Rechnung berichtigt, so wirkt diese auf den Zeitpunkt zurück, zu dem der Unternehmer seine Rechnung erstmals ausgestellt hat.

>
06.03.2017

Für Vorsteuerzwecke zu beachten: Frist zur Zuordnungsentscheidung von gemischt genutzten Leistungen zum Unternehmen endet am 31. Mai 2017

Für Vorsteuerzwecke muss bei Zuordnungen, die den Veranlagungszeitraum 2016 betreffen, bis zum
31. Mai 2017 eine Zuordnungsentscheidung erfolgt sein.

>
06.03.2017

Keine Versteuerung der stillen Reserven bei Betriebsfortführungsfiktion

Im Jahr 2011 wurde im Einkommensteuerrecht eine Betriebsfortführungsfiktion für die Fälle der Betriebsunterbrechung und Betriebsverpachtung im Ganzen eingeführt.

>
06.03.2017

Aufwendungen für Fortbildungen mit persönlichkeitsbildendem Charakter als Werbungskosten oder Betriebsausgaben

Fortbildungskosten sind Aufwendungen, die ein Steuerpflichtiger leistet, um seine Kenntnisse und Fertigkeiten im ausgeübten Beruf zu erhalten, zu erweitern ...

>
06.03.2017

Aufwendungen für Geburtstagsfeier im Allgemeinen nicht als Werbungskosten anzuerkennen

Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier sind im Allgemeinen nicht als Werbungskosten abziehbar, da sie meist durch die gesellschaftliche Stellung des Arbeitnehmers veranlasst sind.

>
06.03.2017

Entfernungspauschale ist verfassungsgemäß

Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte können nur mit der Entfernungspauschale von
Euro 0,30 pro Entfernungskilometer angesetzt werden.

>
06.03.2017

Ab 2017 keine Steuervorteile mehr aus Bond-Stripping

Unter Bond-Stripping versteht man die Trennung von Stammrecht und Zinsscheinen. Als Beispiel kann eine verzinsliche Anleihe der Bundesrepublik Deutschland herangezogen werden.

>
06.03.2017

Neues BMF Schreiben zu § 35 EStG (haushaltsnahe Dienstleistungen etc.)

Hintergrund: Nach § 35a EStG werden Leistungen und Beschäftigungen im Privathaushalt steuerlich gefördert, insbesondere um Schwarzarbeit zu verhindern.

>
06.03.2017

Verlängerung der steuerlichen Förderung von Maßnahmen zur Hilfe von Flüchtlingen

Das Bundesministerium der Finanzen hat mit einem Schreiben aus dem Jahr 2015 geregelt, dass Flüchtlingen aufgrund von vereinfacht anzuwendenden ...

>
06.03.2017

Einkünfteerzielungsabsicht kann auch bei lang andauerndem Leerstand einer Wohnung gegeben sein

Der Abzug von Werbungskosten im Rahmen der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erfordert das Vorliegen der Einkünfteerzielungsabsicht.

>
06.03.2017

BFH-Urteile zur Erbschaftsteuerbefreiung des Familienheims

Der Übergang des sog. Familienheims von Todes wegen auf den überlebenden Ehegatten, Lebenspartner oder auch Kinder ist unter folgenden Voraussetzungen ...

>
06.03.2017

Termine März & April 2017

Bitte beachten Sie die folgenden Termine, zu denen die Steuern und Sozialversicherungsbeiträge fällig werden: ...

>
13.02.2017

Der Bundesfinanzhof kippt den Sanierungserlass

Zum Hintergrund, Beschluss des großen Senats des BFH sowie Hinweise für die Praxis.

>
08.02.2017

Veräußerung Management-Beteiligungen – BFH sorgt für mehr Rechtssicherheit

Aktuell hatte der Bundesfinanzhof darüber zu entscheiden, ob Erlöse aus der Veräußerung von sogenannten Managementbeteiligungen als Arbeitslohn oder als Einkünfte ...

>
01.02.2017

Verdeckte Gewinnausschüttung bei nicht kostendeckender Vermietung eines Einfamilienhauses an den Gesellschafter

Eine verdeckte Gewinnausschüttung liegt vor, wenn eine Kapitalgesellschaft ihrem Gesellschafter außerhalb der gesellschaftsrechtlichen Gewinnverteilung ...

>

Dieser Beitrag ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand verfasst. Eine Haftung kann trotz sorgfältiger Bearbeitung nicht übernommen werden. Die Ausführungen dienen ausschließlich der allgemeinen Information und können daher eine qualifizierte, fachliche Beratung im Einzelfall weder ganz noch teilweise ersetzen. GKK PARTNERS steht Ihnen dazu gerne zur Verfügung.


GKK PARTNERS
Ohmstraße 15
80802 München
Fon +49 (0)89 / 38 99 78 -0
Fax +49 (0)89 / 38 99 78 -78
info@gkkpartners.de
www.gkkpartners.de